Versand und Zahlungsbedingungen

1. Lieferung
Wir behalten uns vor, Versandkosten und entstehende Frachtkosten in Rechnung zu stellen.
Ist der Besteller Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der
Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimm-ten
Person oder Anstalt auf den Besteller über.
Ist der Besteller Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen
Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der
Sache auf den Käufer über.
Der Übergabe steht der Annahmeverzug des Bestellers gleich.
Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, es sei denn, die Teillieferung ist für den Verbraucher unzu-mutbar.
Gelieferte Ware ist, auch wenn die Verpackung unwesentliche Mängel aufweist, vom
Besteller entgegenzunehmen; bei Nichtabnahme solcher Ware können wir nach unserer Wahl eine
Nachfrist von einer Woche setzen und danach vom Vertrag zurücktreten und/oder Schadensersatz,
Schadensersatz statt der Leistung, Aufwendungsersatz und/oder Ersatz vergeblicher
Aufwendungen verlangen.
2. Liefertermin/Lieferzeit
Unsere Liefer- und Leistungszeit beträgt grundsätzlich 7 Tage. Bei höherer Gewalt, Arbeitskampf-maßnahmen,
behördlichen Maßnahmen, unverschuldeten Betriebs- oder Verkehrsstörungen,
Feuer, Überschwemmungen, Wasserschäden, Energie- oder Rohstoffmangel, verlängert sich die
Lieferfrist ohne weiteres um die Dauer der Behinderungen. Wir werden den Besteller unverzüglich
über ein solches Leistungshindernis, welches die Lieferfrist verlängert, informieren. Der Besteller
kann uns nach Überschreitung der ursprünglichen bzw. verlängerten Lieferfrist eine angemessene
Nachfrist setzen. Nach Ablauf dieser Frist ist der Besteller berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten
und/oder Schadensersatzansprüche, Schadensersatzansprüche statt der Leistung, Aufwendungs-ersatz
und/oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen geltend zu machen.
3. Technische Angaben
Technische Angaben in den zur Zeit des Vertragsabschlusses gültigen Preislisten oder Unterlagen
sind nur dann als Garantien zu verstehen, wenn sie ausdrücklich als solche bezeichnet sind.

Zuletzt angesehen